EXIT – DAS HAUS DER RÄTSEL : Die zwei !! lösen die drei ???

Wer von uns wünscht sich insgeheim nicht auch in das Team der drei ??? aufgenommen werden? Im EXIT – DAS HAUS DER RÄTSEL haben wir die Gelegenheit dazu, denn die drei Jungdetektive haben für uns eine Mission: sie haben Räume voller Rätsel gestaltet, die man lösen muss, um den Ausgang zu finden. Nach bewährtem EXIT-Prinzip darf gefaltet, geschnitten, gemalt und sich der Kopf zerbrochen werden.Ich hatte bedenken, ob dieses EXIT-SPIEL mich ansprechen würde. Sehr familienfreundlich und mit der Schwierigkeit „Einsteiger“ schrammt es an mir als Zielgruppe eigentlich vorbei, doch die Rätsel sind so gestaltet, dass ich Spaß hatte und auch an einigen Stellen meinen Hirnschmalz einsetzen musste. Ich bin begeistert, wie die Brands es immer wieder schaffen neue Ideen in die Spiele einzubauen und trotzdem dem ursprünglichen Konzept treu bleiben. Hier wird zum Beispiel ein zu Spielbeginn noch geheimes Objekt benötigt, das allerdings in der Regel in jedem Haushalt zu finden ist. Im Gegensatz zu den anderen Spielen der Familie werden hier die Rätsel streng linear aufgebaut, das bedeutet, dass eine Seite des Heftchens erst dann umgeblättert werden darf, wenn auch dieses gelöst wurde. Nachdem schon die Jury die maximale Spielerzahl mit 4 angab, hat es auch der KOSMOS-Verlag eingesehen und empfiehlt nun 1 bis 4 statt bisher 1 bis 6.

Hier haben wir sie also nun: die Version von EXIT für Familien. Mission erfolgreich!

Dieser Text wird im Video https://youtu.be/wJROVRYpl60 auch noch optisch aufbereitet.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.